Waldspaziergang {der erste in diesem Jahr}

Hallo ihr Lieben,

heute war ein perfekter Tag für einen schönen, bezaubernden Waldspaziergang.

Hier hab ich ein paar Impressionen für euch eingefangen….

wald7

wald1wald2wald3wald4wald5wald6wald8

Eure Kittina Fragolina

{Frohe} Weihnachten

2013-Weihnachtskarte

Ich wünsche euch von ganzem Herzen ein besinnliches, schönes Weihnachtsfest und ein paar ruhige Tage zusammen mit euren Lieben. Ich wünsche euch, dass ihr die Zeit genießen und der Hektik des Alltags entfliehen könnt. Ich wünsche euch einen Weihnachtsbaum, geschmückt mit glitzernden Kugeln, Sternen und funkelnden Lichtern. Ich wünsche euch leckere Plätzchen und Kerzenschein.

Und für das neue Jahr wünsche ich euch GESUNDHEIT, denn das ist das allerwichtigste überhaupt. Und ich wünsche euch LIEBE und FREUDE und FRIEDEN mit euch selbst.

Ich persönlich freue mich schon sehr auf das neue Jahr, weil wieder neues Leben in unser Haus kommt und ich es kaum noch erwarten kann, meiner kleinen Nichte {Willkommen} zu sagen!

Paßt immer gut auf euch auf, nehmt euch wichtig und vergeßt das LACHEN nicht :)

Eure Kittina Fragolina

{Brotbacken – Teil 2} in der Mittleren Mühle

Endlich war es wieder so weit. {Brotbackkurs Teil 2 – Vollkorn und Kleingebäck}.

Am Wochenende nahm ich am zweiten Brotbackkurs bei meinem Lieblingshobbybäcker Rudi und seinen fleißigen Helferinnen, Petra und Gabi teil.

Es regnete in Strömen, war grau in grau – das ideale Wetter, um den Tag in der gemütlich warmen Backstube der Mittleren Mühle in Bobingen zu verbringen. Mit von der Partie waren diesmal mein Papa (der mal gerade nicht in Italien {Nasino} ist), meine Cousine Andrea und natürlich Birgit.

Ich zog die Gruppe 2, in der ich mit meinem Papa und Christine, einer der netten anderen Teilnehmerinnen, für den Obazden, das Bumi-Vollkornbrot (mit Buttermilch) und die Brezen verantwortlich war. Der Tag verging – wie das vergangene Mal auch – wie im Flug. Wir mischten, kneteten, wälzten Teige aus, redeten und lachten viel. Um den Holzofen kümmerte sich auch diesmal Rudis Papa – ein großes Danke möchte ich ihm hier dafür aussprechen!

Am Ende des Tages gab es eine leckere Verköstigungen der Sachen, die wir im Laufe des Tages zubereitet hatten…Bumi-Vollkornbrot, Quark-Fünfkornbrot, Dinkelstangen, Roggen-Schrotbrot, Schwarzbrot, Kräuterquark, Beerencrumble mit Vanilleeis, Nußzopf und als mein absolutes Highlight, Brezen, Laugenzöpfe, Laugensemmeln und selbstgemachten Käse „Feta-Art“. 

Ihr könnt euch vorstellen, dass wir danach aus der Backstube rausgerollt sind! Und außerdem gabs für alle noch volle Tüten mit den Leckerein, die wir nicht mehr geschafft haben, so dass unsere Lieben daheim auch von unseren Köstlichkeiten etwas abbekamen.

Hier ein paar Impressionen für euch:

mehl 2 backkurs foto 1 brezenvorbereitung foto 1 brezen und dinkelstangen nusszopf

Voller Begeisterung und Tatendrang habe ich diese Woche gleich meinen ersten Nußzopf selbst gemacht. Er schmeckte köstlich und sah wirklich gut aus :)

Und der Käse ist morgen fertig!! Ja, wirklich – ich habe Käse {mit der Unterstützung des Käsemeisters Max = mein Papa :) } gemacht!! Ich bin schon soooo gespannt auf das Ergebnis. Morgen steht noch der letzte „Feinschliff“ an und dann kann einer Kostprobe nichts mehr im Wege stehen.

Leider konnte ich aufgrund meines straffen Terminplans diesmal keine Fotos machen. Aber ich verspreche euch, das hole ich nach!

Bis dahin, grüßt euch herzlich eure Kittina

Genießt die winterlich kalte schöne Vorweihnachtszeit und laßt es euch gut gehen!

Frohe {Weihnachten?} Ostern!

Wenn ich hier aus dem Fenster in den Garten schaue, dann meine ich, mich im Monat und mit der Deko geirrt zu haben. Es könnte durchaus auch Weihnachten vor der Tür stehen. Die Temperaturen laden im Moment eher zu einem Gläschen Glühwein am Kachelofen ein, als zu einem Gläschen Prosecco auf der Terrasse. Ich hoffe wirklich sehr, der Osterhase hat einen Schlitten, warme Kleidung und einen Kalender, auf dem er sehen kann, dass er richtig liegt und seine Nester verstecken kann…

Vor uns liegen ein paar freie Tage und ich freue mich sehr darauf, diese zusammen mit meiner Familie und ganz lieben Freunden zu verbringen, da spielt das Wetter nur eine untergeordnete Rolle.

Getreu Karl Valentin, der sagte, ich freue mich, wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch…ok, ich muss gestehen, so ein kleines bisschen Sonne und Wärme wäre jetzt langsam schon schön :)

Frohe-Ostern

Egal, wie das Wetter wird, ich wünsche euch von ganzem Herzen ein schönes Osterfest! Genießt die freien Tage und laßt es euch einfach gut gehen.

Eure Kittina Fragolina

{einfach und lecker} Erdbeer-Zitronen Squares

Kittina Fragolina Squares

Ihr braucht für den Mürbeteig:

300 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
eine Prise Salz

Und für den erfrischend-fruchtigen Aufstrich:

300 g Erdbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
100 ml Zitronensaft
300 g Zucker
etwas Speisestärke (ca. 6 EL)

Den Mürbeteig im Ofen {am besten mit Ober-Unterhitze, damit er nicht zu trocken wird} auf einem Backblech blindbacken.

Die Erbeeren mit dem Zitronensaft mischen und mit dem Mixer pürieren. Dann mit dem Zucker aufkochen. Etwas Stärke mit kaltem Wasser glattrühren, zu den Erdbeeren geben und unter Rühren nochmals 1 Minute aufkochen lassen.

Aufstrich auf den vorgebackenen Mürbeteig geben und nochmals ca. 15-20 Minuten bei gleicher Temperatur backen.

Herausnehmen, auskühlen lassen und in kleine Quadrate {Squares} schneiden. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.

{Yummieeee}

Eure Kittina Fragolina